Über das Buch „Die Rechte des Kindes und der Tod“

Die UN-Kinderrechtskonvention ist ein Meilenstein in der Geschichte der Menschenrechte. Bereits 1919 rief der polnisch-jüdische Pädagoge Janusz Korczak die Rechte des Kindes aus. Als einen Teil seiner Pädagogik der Achtung sah er das Recht des Kindes auf den Tod. Zu diesem Thema hat Agnieszka Maluga ein Buch verfasst. Prof. Ferdinand Klein hat es für uns rezensiert.

0 Kommentare
image_pdfimage_print