You are currently viewing Wie wäre es mit Schmetterlinge zählen in der Sommerzeit?

Wie wäre es mit Schmetterlinge zählen in der Sommerzeit?

Schmetterlingsaktion zum Mitmachen der Deutschen Umwelthilfe passend zur Jahreszeit

Sommer und Ferien. Jetzt ist die beste Zeit für Ausflüge in die nähere Umgebung mit den Kindern. Noch mehr Spaß macht es, bei dieser Gelegenheit etwas genauer hinzuschauen. Passend dazu ruft gerade die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zu einer großangelegten Schmetterlingsaktion auf.

Mit der Aktion will die DUH feststellen, wie es wirklich um unsere schönen Falter steht und das Ausmaß des dramatischen Schmetterlingssterbens für jeden greifbar machen. Deshalb möchte die Umwelthilfe von allen Teilnehmenden wissen, welche Schmetterlinge noch in ihrem Garten oder Stadtpark zu entdecken sind. Die Aktion läuft noch bis zum 9. September. So soll der Schutz dieser bedrohten Insekten stärker ins Bewusstsein von Politik und Öffentlichkeit gerückt werden.

Zahl der Falter sinkt seit vielen Jahren

Ob Schwalbenschwanz, Großes Ochsenauge oder Zitronenfalter – wir alle erfreuen uns am Anblick der wunderschönen Falter. Leider fliegt uns immer seltener eins der schönen Exemplare durchs Blickfeld, denn auch die Anzahl der Individuen geht seit Jahren drastisch zurück. Die Ursachen sind längst bekannt: Die intensive Landwirtschaft, Überdüngung und der massive Einsatz von Pestiziden zerstören ihren Lebensraum, nehmen ihnen die Nahrungsgrundlage und machen unsere Schmetterlinge krank. Und auch in den Städten steht es nicht gut um die bunten Flatterer: Viele Privatgärten und öffentliche Grünflächen bieten zu wenig Nahrungsquellen für die Falter und ihre Raupen. Die gute Nachricht ist: Wir können ganz einfach gegensteuern und zwar indem wir einfach mal nichts tun und der Natur freien Lauf lassen. Weniger Rasenmähen, mehr verwilderte Flächen und heimische nektarreiche Blühpflanzen sind der Schlüssel für Schmetterlings-Oasen. Schließlich wollen wir alle uns noch lange an dem Anblick der wunderschönen Tiere erfreuen.


Ein Insektenbuch für die Kleinsten

Loes Botman weiß wie keine andere, wie sie den Charakter der Tiere in ihren faszinierenden Pastellzeichnungen zum Ausdruck bringen kann. Dies ist einer der Gründe, warum ihre Bücher von kleinen Kindern so geliebt werden. Ihnen erschließt sich hier eine faszinierende neue Welt, in der die kleinen Tiere in einem natürlichen Hintergrund wunderschön zum Leben erweckt werden. Ihr habt noch nie so schöne Insekten gesehen.

Loes Botman
Mein kleines Insektenbuch
Pappbilderbuch/14 Seiten/vierfarbige Pastellzeichnungen
ISBN: 978-3-96304-035-1
7,95 €


Sichtungen auf der Aktionsseite einfach angeben

In Zusammenarbeit mit dem Schmetterlingsexperten Dr. Robert Trusch hat die DUH insgesamt zehn Schlüsselarten der Tagfalter ausgewählt. Auf der Aktionsseite können Sie ganz einfach Ihre Sichtungen angeben und damit Teil des Citizen-Science-Projekts zur Rettung der heimischen Falter werden. Die gesammelten Sichtungsorte liefern wichtige Erkenntnisse für den insektenfreundlichen Umbau unserer städtischen Grünflächen. Deswegen kommt es jetzt auf jeden Fund an und deshalb sollen möglichst viele die Aktion tatkräftig unterstützen!

Wir wünschen viel Spaß beim Schmetterlinge zählen. Hier geht es zur Anmeldung.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar